Der Rücktrittsgrund des 324 BGB


  1. Wirksamer gegenseitiger Vertrag


  2. Daraus Schuldnerpflicht


  3. Pflichtverletzung durch den Schuldner bzgl einer (nicht leistungsbezogenen) Nebenpflicht iSv 241 II BGB


  4. Gläubiger ist Festhalten am Vertrag deshalb nicht mehr zumutbar


  5. Rücktrittserklärung


  6. Rechtsfolge:

    Die Rücktrittserklärung hat zunächst eine Befreiungswirkung, dh die noch nicht erfüllten Primärleistungspflichten erlöschen durch Umwandlung des Rechtsverhältnisses in ein Rückgewährschuldverhältnis.