Ersatz des Verzögerungsschadens neben der verspäteten Leistung

AGl: 280 I, II iVm 286 BGB


  1. Wirksames Schuldverhältnis

  2. Daraus mögliche, fällige und durchsetzbare Schuldnerpflicht

  3. Pflichtverletzung des Schuldners durch Verzug, 280 II iVm 286 BGB

    1. Der 286 BGB unterscheidet zwischen drei Varianten des Verzuges:

    1. Nichterbringung der Schuldnerpflicht; dadurch Pflichtverletzung

    1. Das Verschulden des Schuldners wird bis zur Exkulpation vermutet, 286 IV BGB


  1. Rechtsfolge

    1. Ersatz aller Verzögerungsschäden

    2. Ersatz auch der Zinsschäden, 288 BGB